Hashimoto? Schilddrüsen-Störungen? 


Lerne wie sich in kurzer Zeit Symptome beginnen aufzulösen, auch wenn Du heute noch müde bist, keinen Antrieb hast und Dich diverse Magen-Darm-Störungen plagen. 

Der Starterkurs wird überarbeitet


Deshalb gibt es im Moment keinen Zugang. Trag Dich in meinen Newsletter ein, dann bekommst Du Nachricht vom Neustart - mit Preisvorteilen! 

Hast Du solche oder ähnliche Symptome? 

"Ich habe Hashimoto seit 10 Jahren, nehme Euthyrox und Blutdrucksenker, die ich nicht gut vertrage. Habe GelenkschmerzenMüdigkeit, Kopfschmerzen und ganz schlimm sind die Panikattacken in der Nacht und am Morgen. Ich fühle mich hilflos."

*****

"Ich werde immer dicker und schlafe immer weniger. Mein Arzt erhöht nur die med. Dosis. Könnte ich abnehmen und vor allem kann man von den Tabletten wieder loskommen?"

*****

"Ich bin in den Wechseljahrenhabe Hashimoto, Knoten, eigentlich Unterfunktion, aber im Moment eine manifeste Überfunktion."

"Ich leide am Leaky-Gut-Syndrom, habe Lactose-, Histamin-, Gluten- und Fructose-Intoleranz. Weiters habe ich ständig Darm Entzündungen und kann kaum noch etwas essen. Ich nehme Glutamin, Vitamine, Intestin etc. Nichts hilft mir. Die Schulmedizin hat bei mir bisher immer versagt.

Ich bin wahnsinnig verzweifelt. Habe ich eine Chance zumindest kurz schmerzfrei zu werden?  Mein Leben ist einfach kaum noch lebenswert."

*****

"Während der letzten 3 Jahre habe ich ca. 10 kg zugenommen.  Hinzu kommen Beschwerden wie ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schwitzen, um nur einige zu nennen. Ich fühle mich einfach nur noch unwohl."

*****

"Ich habe Unterfunktion ohne Hashimoto, aber die Symptome gehen trotz Tabletten nicht weg"

Starterkurs - Einsteigerkurs

"Hashimoto und Schilddrüse managen"

typische Symptome und Magen-Darm-Störungen überwinden  


Mein Kurs ist richtig für Dich, wenn Du gerne selbstbestimmt und zeitlich unabhängig arbeitest

  • geeignet für Anfänger, die erste Erfolge erleben und aus den heftigsten Symptomen der  Hashimoto-Erkrankung rauskommen  wollen
  • Einstieg für alle, die unzufrieden sind, weil sich Symptome noch nicht verabschiedet haben trotz Tabletten, Nahrungsergänzung ... 



Für wen ist mein Angebot geeignet? Für wen nicht?

gute Ergebnisse bei:

  • Schilddrüsenproblemen wie Unter- und Überfunktion, Knoten, Hashimoto und Hashimoto-Thyreoiditis ... 
  • Verdauungsstörungen jeder Art  
  • allen Autoimmunkrankheiten

Du wirst unzufrieden sein, wenn Du:

  • nicht selber kochen magst oder kannst
  • ernährungswissenschaftliche Erklärungen haben willst
  • nur Rezepte suchst

Was andere erreicht haben:

„Ich schlafe wieder gut, meine Haut ist nicht so trocken, ich bin nicht mehr so ängstlich und ich kann mich wieder konzentrieren.“

"ich bin dabei die Ernährung in mein tägliches Leben zu integrieren und habe erste Erfolge: weniger Hitzewellen, besserer Schlaf und nicht mehr so frieren."

Einstieg in den Ausstieg aus Symptomen!

Das ist drin im Starterkurs

Keine Sorge, die Inhalte werden nicht alle auf einmal ausgeliefert. :-) 

Klick auf das Kreuz öffnet die Inhalte

Teil 1: Vorbereitungen zum guten Start

MODULE 1

Ganz am Anfang des Kurses sollte erst mal geklärt werden, worum es gesundheitlich bei Dir geht. Deshalb prüfe Deine Diagnose: Hast Du Hashimoto-Thyreoiditis oder Hashimoto? Wenn das klar ist, weißt Du, wie Du mit der Ernährung loslegen kannst.

Zur Klarstellung am Anfang: Worum geht es eigentlich bei Dir? Hast Du Hashimoto-Thyreoiditis oder Hashimoto? Danach richtet sich das weitere Vorgehen im Kurs:

Einstieg zum Ausstieg aus den Hashimoto-Symptomen - das ist das Ziel dieses Kurses. In dieser Lektion erfährst Du, welche 3 Maßnahmen dazu notwendig sind und wie man Anfängerfehler vermeidet:

Sport bei Hashimoto? Wie viel und welcher Sport ist gesund? Erfahre, was andere mit ihrem Sport erlebt haben und wie sie sich nach einer Ruhepause wieder erholt haben.

Erschöpft? Müde? Geschafft? Schlafdefizite kann man über Jahre hinweg anhäufen. Genauso kann dieser Mangel auch wieder "abgeschlafen" werden. Schlaf Dich gesund, auch wenn Du Schlafprobleme habe solltest!

Wer eine Histaminintoleranz hat, darf nicht alles sofort essen. Entsprechende Hinweise sind in jeder Lektion vorhanden.

Nicht alles, was als "gesunde Ernährung" bekannt ist, ist auch wirklich gesund. Vor allem, wenn man aus Hashimoto und Schilddrüsenproblemen rauskommen will, ist es gut zu wissen, was man lieber nicht essen sollte:

Als pdf zum Ausdrucken: eine Liste der bekömmlichen Nahrungsmittel, eine Pyramide was man wovon essen sollte, Mengenangaben ... alles zu Deiner Orientierung, damit das Kochen leicht gelingt:

Diese Lektion beschreibt einen ziemlich idealen Tag, aber bitte keinen Stress erzeugen, denn der Überblick ist nur als Hilfe zur Orientierung gedacht:

Schilddrüsenmedikamente sind nicht für alle gut. Vielen Menschen geht es sogar besser ohne. Lerne hier, wie man vorsichtig und geplant den Umstieg auf natürliche Schilddrüsenhormone angehen kann:

Es ist wie beim Fasten: mit der reinigenden Wirkung der Makrobiotischen Heilküche erleben manche am Anfang Reaktionen oder eine Heilkrise. Dies zeigt, dass sich der Körper von Altlasten und Blockaden befreit. Das ist immer ein Grund zur Freude! :-)

Teil 2: Gesunde Nahrungsmittel

MODULE 2

Die Lebensmittel der MBH sind durchweg reizarm und zielen darauf ab, Darm und Leber nicht zu belasten. Gegessen wird eine möglichst naturbelassene Kost aus frisch zubereiteten Zutaten.

Wußtest Du, dass jedes Getränk außer einfachem Wasser verstoffwechselt werden muss? Deshalb paßt man lieber auf, was man trinkt, damit der Körper nicht belastet wird. In der Lektion lernst Du Brottrunk kennen, mit dem Du den basischen Ausgleich zu übersäuernden Nahrungsmitteln schaffen kannst:

Auch beim Einkauf von Salz kann man Fehler machen. Hauptproblem ist das Behandeln (Raffinieren) von Salz. So wird aus einem Naturprodukt ein hochbelastetes Chemieprodukt. Das kann man sehr leicht vermeiden, wenn man das richtige Salz nimmt. Wußtest Du, dass jedes winzige Pfefferkörnchen eine Mini-Entzündung im Darm auslösen kann? Lerne bessere Würzen kennen:

Erfahre in dieser Lektion, warum Kokosfett oder Kokosöl als kleines "Wunder" für die Schilddrüse bezeichnet wird:

Warum ist Brot eher belastend für den Darm?

Wer mit Gemüse kocht, ist auf der sicheren Seite wenn es um Gesundheit geht. Erfahre in dieser Lektion, welche Gemüse zur Jahreszeit passen, erhalte Tipps zu Garmethoden und lerne, wie man Gemüse so zubereitet, dass es im Sommer kühlt und im Winter wärmt

Vegetarisch, vegan? Warum ist es richtiger, ein wenig tierische Nahrung zu essen? Sollen es Eier, Fisch oder Geflügel sein? Bei dieser Entscheidung kann das Wissen um Deine Blutgruppe helfen. Erhalte Listen zur sicheren Orientierung, denn manchmal ist die richtige Auswahl nach der Blutgruppe das Zünglein an der Waage zur gesunden Ernährung. Wer Gelenkschmerzen kennt oder vermeiden will tut gut daran, das richtige Eiweiß auszusuchen:

Bekannt ist: jedes Böhnchen macht ein Tönchen. Doch das tut es nur dann, wenn Hülsenfrüchte nicht optimal zubereitet werden oder wenn eine Verdauungsschwäche vorliegt. Finde raus, worum es bei Dir geht, wenn Dir Hülsenfrüchte nicht bekommen. - In dieser Lektion geht es auch um die unverschämt leckeren Azukibohnen:

Teil 3: So gelingt das Kochen nach der MBH

MODULE 3

in diesen Lektionen geht es um das Kochen

Das Frühstück mit warmen Zutaten bringt Dich so richtig in Schwung!

Hier ist das Rezept für die Misosuppe, die man auch Kraftsuppe nennt.

Erlebe die Wohltat eines wunderbar weichen, warmen, duftenden Getreidebreis.

Einweichen in kaltem Wasser und Salz macht Nüsse, Mandeln und Kerne bekömmlicher.

Teil 4: Heilwürzen der Makrobiotischen Heilküche

MODULE 4

In der MBH verwenden wir täglich Würzen in kleinen Mengen, die alle positiv auf den Darm wirken. Das ist eines der ‚Geheimnisse‘ warum diese Ernährung so wirkungsvoll ist, denn der Darm spielt eine zentrale Rolle für das Wohlbefinden und die Gesundheit.

Die Heilwürzen der Makrobiotischen Heilküche haben immer eine Doppelwirkung: sie machen jedes Essen zu einem Geschmackserlebnis, gleichzeitig haben sie beruhigende und aufbauende Wirkung auf den Darm. Weil die Heilung des Darms im Zentrum dieses Kurses steht, sind die Würzen so wirksam bei Hashimoto und Schilddrüsenproblemen:

Das Wort "Miso" ist japanisch und bedeutet wörtlich "Quelle des Geschmacks". :-) Miso verhilft dazu, dass Haut und Haare vitaler werden, was erfreulich ist beim Unterfunktions-Symptom "Haarausfall". Daran sind ganz sicher die vielen Mineralien und Enzyme beteiligt, die Miso enthält. Lerne das Kochen von Misosuppe:

Original Shoju wird in einem langsamen Fermentierungsprozeß hergestellt. So entfaltet sich der unvergleichlich gute Geschmack.

Kuzu ist eine Speisestärke, die sehr leicht verdaulich ist und den Darm kräftigt. Kuzu kann man ohne zu übertreiben als kleines Wundermittel für den Darm bezeichnen.

Teil 5: Grundlagen geschafft!

MODULE 5

Bonus

Diesen Onlinekurs gibt es gratis dazu

Bonus 
Anti-Entzündungs-Programm

Dieser kleine Onlinekurs hilft Dir bei einem akuten oder chronischen Entzündungs-Schub.


Dazu gehört ein 4-Tage-Programm mit Erste-Hilfe-Maßnahmen. 

Heilkochen bei Hashimoto Anti-Entzündungs-Programm-

Der Weg in ein Leben ohne lästige Symptome

mit dem Starterkurs "Schilddrüse managen" 



4-Wochen-Programm als selbstlernkurs

Einstieg in den Ausstieg aus Symptomen!

  • sofort anfangen
  • das Allerwichtigste zur Ernährung
  • 6 Monate Zugang
  • Bonus: gratis Zugang 'Anti-Entzündungs-Programm'

Der Starterkurs wird überarbeitet


Deshalb gibt es im Moment keinen Zugang. Trag Dich in meinen Newsletter ein, dann bekommst Du Nachricht vom Neustart - mit Preisvorteilen! 

Warte nicht! Schau was andere erreicht haben: 

Seit Januar koche ich nach der MBH. Fühle mit ganz toll.


Wache gut morgens auf, Kopf ist klar, Lust auf Neues, klappt alles gut dank dem Mitglieder-Programm.

Ich bin überzeugt, dass ich nach den vielen Umwegen nun auf dem richtigen Weg bin. Schade, dass ich dich nicht schon 20 Jahre früher kennen gelernt habe.


Bestimmt wäre mir so manches Leid erspart geblieben.

Eine Frage?

„Brauche ich besondere Materialien für das Kochen?

„Muss ich zuerst die Rezepte-Ebooks bestellen?“

„Ich bin Vegetarierin“

„Ich habe Allergien“

„Hilft das auch bei Nebennierenschwäche?“

„Ich wünsche mir, wieder ‚alles‘ essen zu können“

Noch eine andere Frage? 

„Muss man Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?“

Ist das Programm auch dann sinnvoll, wenn man kein Miso verträgt?

„Ist diese Ernährung familientauglich?“

Mobil teilnehmen? 

Ja und nein. Es geht, aber ich empfehle es nicht als einzigen Zugang.

Das Programm ist umfangreich. Wer einzig mobil teilnimmt, riskiert, dass Inhalte übersehen werden. 

Am besten nutzt man das Smartphone nur, um bekannte Inhalte nachzuschlagen. 

Geeignet ist die Teilnahme am Bildschirm und zusätzlich mobil.

Jutta Bruhn

Impessum   |   Datenschutz   |   über mich

>